Therapie im Überblick

Einfache Pflege, wirksamer Flow

Optiflow™ Junior ist ein völlig neuartiges System, das eine einfache und wirksame Sauerstofftherapie bei Säuglingen mit Atemnot ermöglicht und das in manchen klinischen Szenarien den Bedarf an CPAP und Intubationen verringern kann.

Durch die Kombination einer anatomisch geformten Nasenkanüle mit einem komfortablen befeuchteten Flow können Ihre neonatalen und pädiatrischen Patienten lebenswichtige Sauerstoff und Flow-Unterstützung bekommen, was einfacher für das Klinikpersonal, effektiver für die Patienten und angenehmer für die Eltern ist.

Unbefeuchteter Sauerstoff war aufgrund von Toleranzproblemen und Trauma der oberen Atemwege traditionell auf 2 bis 4 L/min beschränkt.

Die Ergänzung des Gasflusses mit optimaler Feuchtigkeit, 37 °C / 44 mg/L, hält diese Probleme in Grenzen, da die Bereitstellung höherer Gasflusswerte ermöglicht wird.

 

Säuglinge, die Sauerstofftherapie erhalten, sind oft aktiver als Säuglinge, die höhere Stufen der Atmungsunterstützung erhalten. Zudem ist die Haut im Nasenbereich bei diesen Säuglingen sehr empfindlich. Optimale Feuchtigkeit zusammen mit nasalem High Flow hat sich als komfortable, effektive und gut verträgliche Behandlungsoption erwiesen.

Lesen Sie weiter in unserer Broschüre Therapie im Überblick.

Optiflow™ Interfaces für Säuglinge

Optiflow™ Junior Nasenkanüle
Optiflow™ Junior Nasenkanüle
Völlig neuartiges Kanülensortiment, das speziell für die zarten anatomischen Gesichtsformen und Flow-Anforderungen von neugeborenen oder pädiatrischen Patienten konzipiert ist.
Optiflow™ Junior-Beatmungsschlauchsystem
Optiflow™ Junior-Beatmungsschlauchsystem
Das revolutionäre Optiflow Junior stellt einen Kompromiss zwischen Low-Flow-Sauerstofftherapie und CPAP-Beatmungstherapie dar.

Vorteile von Optiflow mit optimaler Luftfeuchtigkeit

Säugling Klinikpersonal
Schonender und verträglicher als andere Atmungstherapien Evtl. geringerer CPAP-Bedarf
Erhält eine akkuratere Sauerstoffmenge Evtl. geringerer Intubationsbedarf
Reduziert die Atemarbeit Einfache Installation und Anwendung
Engere Interaktion mit Eltern und Klinikpersonal (entwicklungsfördernde Pflege) Mehr Kontrolle und Flexibilität bezüglich der tatsächlich an den Patienten abgegebenen inspiratorischen Sauerstoffkonzentration (FiO2)
Größere Wahrscheinlichkeit eines ununterbrochenen Sauerstoffflusses Säuglingspflege wird erleichtert
Geringeres Risiko eines Traumas der oberen Atemwege Weniger Sedierung aufgrund des höheren Komfortpegels des Patienten
Einfacheres Füttern Evtl. geringere Krankenhausverweildauer

Klicken Sie hier, um klinische Schlüsselstudien einzusehen.